Yui Ikari

Aus NGE Wiki
(Weitergeleitet von Yui)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yui Ikari
Yui Ikari
Personendaten
Geburtsdatum 1977 (†2004)
Alter 27
Blutgruppe unbekannt
Sonstiges
Organisation GEHIRN
Tätigkeit wissenschaftliche Mitarbeiterin
Erstes Auftreten Episode 21
Darstellung
Deutsche Synchronstimme Corinna Dorenkamp
Seiyū Megumi Hayashibara

{{Infobox Personen/{{{Engel}}}|Name_Engel={{{Name_Engel}}}|Wievielter Engel?={{{Wievielter Engel?}}}|Titel={{{Titel}}}|Größe={{{Größe}}}|Erstes Auftreten=Episode 21}}

Yui Ikari (碇ユイ Ikari Yui), Shinjis Mutter und Gendos damalige Ehefrau, war wissenschaftliche Mitarbeiterin bei GEHIRN und verschwand im Jahre 2004 bei einem Synchrontest mit Evangelion 01.

Details[Bearbeiten]

Yui studierte vor dem Second Impact, unter Kohzo Fuyutsuki als Professor, an der Universität in Kyoto. Gendo Ikari, damals noch Gendo Rokobungi, studierte an derselben Universität wie sie. Als Gendo nach einer Schlägerei für den Schaden nicht aufkommen konnte, half Yui ihm finanziell. Dadurch lernten sie sich näher kennen. Später heirateten sie, wobei Gendo den Nachnamen seiner Frau annahm. Später brachte sie Shinji zur Welt. Wäre das Kind ein Mädchen geworden, hätte sie es „Rei“ genannt.

Nach der Gründung von GEHIRN wurde sie wissenschaftliche Mitarbeiterin. Durch ihre Arbeiten im Bereich der metaphysischen Biologie wurde das „Projekt E“ gegründet. Mithilfe der Gene Adams hat man versucht einen Evangelion zu erschaffen.

Im Jahre 2004 machte sie einen Synchrontest mit EVA-01. Dabei stieg ihre Synchronrate auf 400 % und ihr Körper löste sich zu LCL auf. Shinji war damals bei dem Unfall dabei, kann sich heute jedoch nicht mehr bewusst daran erinnern, da er zu jung gewesen ist und es vor allem verdrängt hat. Es gab einen Rettungsversuch, der jedoch gescheitert ist. Ihre DNS konnte jedoch isoliert werden, aus der dann später Rei Ayanami erschaffen wurde. An diesem Tag wurde sie offiziell für verstorben erklärt, jedoch existiert ihre Seele weiterhin in EVA-01. Dadurch war es Shinji auch möglich, ohne Probleme beim ersten Versuch mit der Einheit zu synchronisieren. Außerdem ist der Evangelion immer dann Amok gelaufen, wenn das Leben des Piloten in Gefahr war, da die Seele Yuis im Evangelion um jeden Preis das Leben ihres Sohnes beschützen möchte.