Neon Genesis Evangelion Band 3

Aus NGE Wiki
(Weitergeleitet von Weiße Narben)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weiße Narben
Band3-cover.jpg
Allgemeines
Band

3

Zeichnungen

Yoshiyuki Sadamoto

Seiten

166

Ausgaben
Veröffentlichung Deutschland

1999

Veröffentlichung Japan

unbekannt

ISBN (D)

3-551-74133-6

ISBN (J)

unbekannt

Kontext
Vorheriger Band

Der Junge und das Messer

Nachfolgender Band

Asuka

Amazon

Jetzt bestellen!

Rei rückt stärker in Shinjis Blickfeld. Er wundert sich über ihre kühle Art und ihr offensichtlich freundschaftliches Verhältnis zu seinem Vater. Als er ihr eine neue Ausweiskarte vorbeibringen soll, kommt es für Rei und Shinji zu einer peinlichen Situation. Als der fünfte Engel angreift, plant Misato einen verzweifelten Abwehrschlag, bei dem der Engel mit einem Schuss aus einem Positronengewehr, das mit der ganzen Energie Japans versorgt wird, ausgeschaltet werden soll. Shinji soll in EVA-01 den Schuss abgeben, während Rei ihn mit EVA-00 beschützen soll. Ihre Einheit wird dabei schwer beschädigt und Shinji rettet sie aus dem Entry-Plug.

Inhalt[Bearbeiten]

  • Phase 13: Weiße Narben
  • Phase 14: Das schräge Zimmer
  • Phase 15: Woran Purpuraugen glauben
  • Phase 16: Eine weggeworfene Erinnerungen
  • Phase 17: Der Entscheidungskampf naht
  • Phase 18: Blutiger Entscheidungskampf
  • Phase 19: Mond in der Finsternis

Klappentext[Bearbeiten]

Shinji Ikari ist in die Zentrale des NERV-Labors zurückgekehrt und hat beschlossen auch weiterhin als Pilot für den EVA-01 zur Verfügung zu stehen. Gerade rechtzeitig, denn die außerirdischen "Engel" planen einen neuen Angriff, dessen Ziel diesmal das Forschungslabor selbst ist. Shinji und Rei stellen sich erneut dem Kampf auf Leben und Tod...

Siehe auch[Bearbeiten]



Neon Genesis Evangelion-Manga
Band 1: Angriff der Engel | Band 2: Der Junge und das Messer | Band 3: Weiße Narben | Band 4: Asuka
Band 5: Der Grabpfeiler | Band 6: Fourth Children | Band 7: Der Kampf eines Mannes | Band 8: Mother
Band 9: Fifth Children | Band 10: Tränen | Band 11: Die Erinnerung einer Hand