Ramiel

Aus NGE Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ramiel
Ramiel
Informationen
Japanischer Name {{{Japanischer Name}}}
Nummer (Anime) fünfter Engel
Nummer (Manga) {{{Wievielter Engel? Manga}}} Engel
Nummer (RoE) {{{Wievielter Engel? RoE}}} Engel
Titel Engel des Donners
Größe eine Seitenlänge von etwa 150-200 m [1]
Auftritt Anime Episode 5, 6, 14
Auftritt Manga {{{Manga}}}
Auftritt RoE {{{Rebuild of Evangelion}}}

Ramiel (ラミエル, Ramieru) ist der fünfte Engel und der erste Engel, der in die Geofront eindringt.

Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Ramiel ist ein gewaltiger, oktaedrischer (achtflächiger) Engel mit einer bläulich spiegelnden Oberfläche. Trotz seiner geometrischen, leblosen Form, in deren Mitte sich der geschütze Energiekern befindet, ist er ein Lebewesen und besitzt rotes Blut. Neben seiner Flugfähigkeit verfügt er über einen Partikelstrahl, den er aus seinem Mittelpunkt heraus abfeuern kann, sowie über einen äußerst langen Bohrer, den er aus seiner untersten Spitze ausfahren kann. Die Energie für seinen mächtigen Partikelstrahl, der die Rüstung eines Evangelions binnen Sekunden durchdringen kann, erhält er durch seinen internen Torus-Kernfusionsreaktor. Zudem verfügt er über eines der stärksten A.T.-Felder unter allen Engeln, das ihn vor den meisten normalen Angriffen schützt. Er kann Feinde bis zu einer gewissen Distanz wahrnehmen und greift diese automatisch an.

Kampf[Bearbeiten]

Über den Luftraum dringt Ramiel in Neo Tokyo-3 ein. EVA-01 wird herauf transportiert, um gegen den Engel des Donners zu kämpfen. Doch schon bevor Evangelion Einheit 01 in Ramiels Sichtkontakt gelangt, erzeugt dieser mithilfe seines Torus-Kernfusionsreaktors eine gewaltige Energiemenge und feuert einen Partikelstrahl ab, welcher EVA-01 genau in dem Moment trifft, als der Evangelion an der Oberfläche erscheint. Durch diesen unerwarteten und unerwartet starken Angriff, erleiden sowohl der EVA als auch der Pilot, Shinji Ikari, schwere Schäden. Daraufhin wird die Evangelion Einheit mit dem Fahrstuhl wieder in die Basis zurückgebracht, währenddessen beginnt Ramiel mit einem gewaltigen Bohrer die Panzerplatten der Geofront zu durchbohren, um das NERV-Hauptquartier direkt anzugreifen. NERV versucht nach der ersten gescheiteren Aktion mit einigen Angriffen das Verhalten des Engel zu erforschen. Sie merken, dass dieser jede Bedrohung mit seinem Partikelstrahl attackiert und vernichtet.

NERV bleiben jetzt nur noch zehn Stunden bis der Engel um 00:06:54 alle 22 Zwischenpanzerungen der Geofront durchdrungen haben wird. Um dies zu verhindern, wird die Operation Yashima geplant, bei der EVA-01 mit einer Positronengewehr aus großer Entfernung und unter Zuhilfenahme der gesamten Energie Japans auf Ramiel schießen soll, während EVA-00 hierbei vor EVA-01 positioniert wird, um ihm mit einem Hitzeschild Deckung zu geben. Die Erfolgschance der Operation liegt laut den Magi bei 8,7 Prozent. Die Operation beginnt und Shinji feuert den ersten Schuss ab, allerdings hat Ramiel den Feind bereits bemerkt und feuert ebenfalls, wodurch der Schuss aus dem Positronengewehr abgelenkt wird. Um den nächsten Schuss abzugeben, muss Shinji eine Weile warten, während dieser Zeit feuert der Engel, dessen Bohrer jetzt alle Zwischenpanzerungen durchbohrt hat, einen erneuten Schuss ab. Doch EVA-00 ist zur Stelle und schützt EVA-01, allerdings hält der Hitzeschild dem Partikelstrahl nicht stand und die Zerstörung des Prototyps, EVA-00, droht. Shinji jedoch gelingt es mit dem zweiten Schuss genau den Energiekern des Engels zutreffen. Die Operation ist geglückt und fünfte Engel besiegt.

Rebuild of Evangelion[Bearbeiten]

Ramiel kurz vor dem Angriff in Rebuild of Evangelion

In Rebuild of Evangelion wandelt sich Ramiels Form vor jedem Schuss, der Energiekern liegt frei und ist der Anfangspunkt des Partikelstrahls. Ramiel kann auch die Stärke des Strahls regulieren. Ferner besteht der Bohrer Ramiels jetzt aus der untersten Spitze, welche sich verlängert und schraubenförmig dreht. Der Kampf läuft auch etwas anders ab: Shinji trifft schon mit dem ersten Schuss, doch der Engel verliert nur Blut und regeneriert sich. Der restliche Kampf folgt der Serienvorlage.

Realitätsbezug[Bearbeiten]

Der mythologische Ramiel hat die Aufgabe, die Menschen zum Jüngsten Gericht und danach ins Jenseits zu geleiten. Wörtlich übersetzt heißt er "Gnade Gottes".

Trivia[Bearbeiten]

Torus mit dem Geschlecht 1, d.h. besitzt ein Loch
Ramiel im Neon Genesis Evangelion Propasal
  • Ein Torus ist ein geometrisches Gebilde, welches dadurch entsteht, dass ein senkrechter Kreis um eine Achse rotiert. Die bekannteste Form des Torus hat die Form eines einfachen Ringes.[2] Ein Torus-Kernfusionsreaktor benutzt in einem Torus angeordnete Magnetfeldspulen (Erzeugung eines toroidalen Magnetfeldes), um heißes, in diesem Torus befindliches Plasma – ein Gas, welches aus frei beweglichen Elektronen, Ionen und Atomen besteht – mittels elektrischer Induktion – Erzeugung eines elektrischen Stroms durch eine Änderung des Magnetfeldes – rotieren zu lassen. [3][4]
  • Manche sehen die Drehrichtung von Ramiels Bohrer als einen Fehler an, da dieser zwar scheinbar einen Rechtsdrall (Drehrichtung zum Bohren im Uhrzeigersinn) besitzt, aber sich trotzdem nach links dreht und deswegen eigentlich gar nicht in die Erde eindringen würde. Wäre Ramiels Bohrer ein normaler Bohrer, würde dies stimmen, jedoch ist die Spitze kegel- und nicht schraubenförmig, weswegen die Drehrichtung egal ist.
  • Ramiels Form im Neon Genesis Evangelion Proposal unterscheidet sich etwas von dem endgültigen Entwurf.

Referenzen[Bearbeiten]

  1. Neon Genesis Evangelion - 100% Newtype Collection, Seite 141
  2. http://www.mathematische-basteleien.de/torus.htm
  3. http://www.scinexx.de/dossier-detail-134-8.html
  4. http://de.wikipedia.org/wiki/Tokamak



Engel
Adam | Lilith | Sachiel | Shamshel | Ramiel | Gaghiel | Israfel | Sandalphon
Matarael | Sahaquiel | Iruel | Leliel | Bardiel | Zeruel | Arael | Armisael | Tabris | Lilim
Dritter Engel | Siebter Engel
Engel außerhalb der Serie