Das Wiki wurde auf die neuste MediaWiki Version aktualisiert. Falls irgendeine Funktion nicht mehr wie gewohnt funktioniert eine Nachricht an Ricardo02 schreiben.

Hikari Horaki

Aus NGE Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hikari Horaki
Hikari Horaki
Personendaten
Geburtsdatum 18.02.2002
Alter 14
Blutgruppe nicht erwähnt
Sonstiges
Organisation Mitschüler
Tätigkeit Bereitschaft (ohne ihr Wissen)
Erstes Auftreten Episode 03
Darstellung
Deutsche Synchronstimme Ilona Otto
Seiyū Junko Iwao

{{Infobox Personen/{{{Engel}}}|Name_Engel={{{Name_Engel}}}|Wievielter Engel?={{{Wievielter Engel?}}}|Titel={{{Titel}}}|Größe={{{Größe}}}|Erstes Auftreten=Episode 03}}

Hikari Horaki (洞木ヒカリ Horaki Hikari) ist eine wichtige Nebenfigur aus Neon Genesis Evangelion.

Das „Amt“ des Klassensprechers, das Hikari obliegt, ist in Japan ein vielfach umfänglicheres als in westlichen Kulturkeisen. So ist Aufgabe des Klassensprechers und nicht des Lehrers, im Unterricht für Ruhe und Ordnung zu sorgen; auch die Einteilung des Klassendienstes, wie Tafelwischen, Aufräumen, die Versorgung mit Kreide, die Papierkorbleerung, sowie vor allem die Sanktionierung bei Nichterfüllung jener Pflichten obliegt der Autorität des Klassensprechers. Da Hikari eine extrem pflichtbewusste Person ist, kommt sie ihren durchaus verantwortungsvollen Aufgaben mit Freuden nach, mit allen Vor- und Nachteilen für die anderen. Einerseits hilft sie unaufgefordert, wo sie irgend kann, z. B. versorgt sie krankgewesene Schüler mit dem versäumten Unterrichtsstoff und ihre heimliche Liebe Toji, mit Lunchpaketen, da sie es nicht mitansehen kann, wie er ständig des Morgens mit Fastfood zur Schule kommt. Sie pflegt ihn sogar, als er nach EVA 03s Amoklauf im Krankenhaus liegt. Auch ihre beste Freundin Asuka darf eine Zeitlang bei ihr wohnen, als diese ihre finale Krise hat. Als sich die Ereignisse überschlagen und Misato sich nicht mehr um ihren Hauspinguin Pen Pen kümmern kann, nimmt Hikari, als sie ihrerseits mit ihrer Familie Neo Tokyo-3 verlässt, sich seiner an. Andererseits verlangt sie eine solch „hingebungsvolle“ Pflichterfüllung auch von ihren Mitschülern und wird sehr schnell bärbeißig, so dies nicht in dem von ihr als angemessen erachteten Umfang geschieht (und ihre Ansprüche sind hoch).

Hikari hat mit den Schlachten gegen die Engel eigentlich wenig zu tun und will auch nichts damit zu tun haben. Allein ihre Freundschaft zu Asuka, ihre Liebe zu Toji und die ihr obliegende Pflicht des sicheren Geleits ihrer Klasse hinab in den Schutzbunker bei den unzähligen Alarmen, wie sie der Gefechte wegen ausgelöst werden, ziehen sie immer wieder weiter in das Geschehen mit hinein, als ihr Lieb ist.

Die Namen „Hikari“ und die ihrer jüngeren Schwester Nozomi (ノゾミ) und älteren Schwester Kodama (コダマ) leiten sich ab von den Zugnamen der japanischen Shinkansen-Reihe.