Evangelion 03

Aus NGE Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Evangelion 03 (参号機, Sangōki)
Eva03-cross.jpg
Allgemeines
Modell

Humanoid Evangelion Production Model

Pilot

Toji Suzuhara (Fourth Children)

Herstellungsland

20px USA

Details
Geklont aus

Adam

Anzahl der Augen

2

Energiequelle

extern

Farbe des Blutes

rot

Evangelion 03 (auch EVA-03 oder 3号機 - Sangoki) war der insgesamt vierte funktionsbereite Evangelion und das zweite Serienexemplar. Er war zusammen mit EVA-04 eine der beiden EVA-Einheiten, die in den USA produziert wurden. Nach einem katastrophalen Zwischenfall in der NERV-Zweigstelle in Nevada wurde EVA-03 auf dem schnellsten Weg nach Japan überführt. Während eines Testlaufs in der Matsushiro-Einrichtung stellte sich heraus, dass Einheit 03 von einem Engel gekapert wurde. Als die unter der Kontrolle des Engels stehende Einheit einen Versuch startete auf dem Landweg zum NERV-Hauptquartier zu gelangen, wurde sie von EVA-01 angegriffen und vernichtet.

Details[Bearbeiten]

EVA-03 wurde in der US-amerikanischen NERV-Niederlassung in Massachusetts konstruiert. Die Einheit wies einige Unterschiede zum ersten Serienmodell EVA-02 auf. Sangouki besaß eine im Vergleich zu den anderen EVAs einzigartige Farbgebung mit deutlich dunklerer Panzerung und hatte im Gegensatz zum Vorgängermodell nur zwei Augen statt vier. Das Kopfteil besaß wieder, wie bei Einheit 01 bewegliche Kiefer, während das Schädeldach stärker abgerundet war als bei den Vorgängermodellen. Der Körper war in der Formgebung weitestgehend mit dem der anderen EVAs bis auf EVA-01, der eine außergewöhnliche Brustpanzerung besaß, identisch.

Nachdem die zweite in den USA gebaute Evangelion-Einheit Nr.04 in der Aussenstelle in Nevada bei einem Test mit einer S²-Maschine als Energiequelle vernichtet wurde, beschlossen die Verantwortlichen in den USA ihren zweiten EVA aufgrund der augenscheinlich gestiegenen Gefahrenlage schnellstmöglich außer Landes nach Japan zu verlegen. Einheit 03 wurde, an einem großen Kreuz befestigt, mit einer speziellen Transportmaschine ausgeflogen, da der Seeweg aufgrund der Ereignisse beim Transport von EVA-02 als zu unsicher erschien.

Übernahme durch Bardiel[Bearbeiten]

EVA-03 in Matsushiro

Beim Durchflug einer Wolke während des Fluges nach Japan drang der später als Bardiel bezeichnete 13. Engel unbemerkt in den EVA ein und blieb latent bis zu den Aktivierungstests in Matsushiro im Inneren der Einheit verborgen.

Als der Pilot Toji Suzuhara mit dem Entry-Plug in den EVA eingeführt wurde und der Synchronwert die zur Aktivierung kritische Schwelle (Borderline) erreichte, wurde zusammen mit dem EVA auch der Engel, der ihn übernommen hatte, aktiv. Es kam daraufhin zu einem scheinbar typischen Berserkerlauf und die Notfallprozeduren wurden eingeleitet. Der EVA wurde vom Umbilikal-Kabel getrennt, jedoch war die dem Engel eigene Energieversorgung bereits aktiv. Ebenfalls reagierte der EVA nicht mehr auf ein von der Kommandozentrale gesendetes Stopp-Signal mit dem der Notaustoß des Entry-Plugs ausgelöst werden sollte, da die Gewebefilamente mit denen sich Bardiel im Körper des EVAs ausgebreitet hat die Auswurfluke des Plugs verklebten. Nachdem der Ausstoß des Plugs nicht möglich war, wurde EVA-03 als verloren und fortan als Engel eingestuft.

Durch die Kaperung erlangte der Körper des Evangelions diverse erweiterte Fähigkeiten. So konnten sich die Arme um ein Vielfaches ihres Konstruktionsmaßes verlängern und der EVA konnte für begrenzte Zeit durch die Luft schweben.

Zerstörung[Bearbeiten]

Die Überreste von EVA-03

Als der EVA sich in Richtung des NERV-Hauptquartiers bewegte, wurden umgehend alle anderen Evangelion-Einheiten mobilisiert, um ihn abzufangen. Dabei wurden EVA-00 und EVA-02 von Bardiel ausgeschaltet. Nachdem sich der Pilot von EVA-01, Shinji Ikari weigerte das Ziel anzugreifen, als er erfuhr, dass ein anderer Mensch im Inneren von Einheit 03 gefangen war, wurde die Steuerkontrolle auf das Dummy-System übertragen und EVA-01 zerstörte im resultierenden Kampf Evangelion 03.

Der Pilot von Einheit 03 wurde dabei schwer verletzt. Er verlor seinen linken Arm und sein linkes Bein. Im Manga allerdings wird er bei dem Vorfall getötet.

Rebuild of Evangelion[Bearbeiten]

Im zweiten Teil der Neuverfilmung wird Evangelion 03 von Asuka gesteuert, da nach internationalen Verträgen die Zahl der aktiven Evangelions für jedes Land begrenzt sind und so wird EVA 02 außer Betrieb gesetzt. Der Test findet in der NERV-Basis in Matsushiro statt. Im Kampf zwischen den EVAs stellt Shinji fest, dass der Entry-Plug noch in dem infizierten EVA 03 eingesetzt ist. Er ist sich sicher, dass Asuka in ihm gefangen ist, worauf er sich weigert gegen den Engel weiterzukämpfen, um sie nicht zu verletzen. Commander Ikari gibt den Befehl das Dummy System zu aktivieren und Shinji verliert die Kontrolle über den Evangelion, der daraufhin EVA-03 mitsamt dem neunten Engel zerfleischt und den Entry-Plug zerstört.

Dabei wird Asuka offiziell getötet, jedoch taucht sie im dritten Teil - Q wieder auf.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]


Evangelion-Einheiten
EVA-00 | EVA-01 | EVA-02 | EVA-03 | EVA-04 | EoE: EVA-05-13 Massenproduktionsmodell | RoE: EVA-05 | Mark.06 | EVA-08