Evangelion 04

Aus NGE Wiki
(Weitergeleitet von EVA-04)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Evangelion 04 (四号機, Yongōki)
Eva-04.jpg
Allgemeines
Modell

Humanoid Evangelion Production Model

Pilot

keiner

Herstellungsland

20px USA

Details
Geklont aus

Adam

Anzahl der Augen

2

Energiequelle

S²-Maschine

Farbe des Blutes

unbekannt

Evangelion 04 (auch EVA-04 oder 四号機 - Yongōki) war neben EVA-03 einer der beiden Evangelions, die in den USA produziert wurden. Die Einheit wurde bei einem Test ihrer S²-Maschine mitsamt der NERV-Testeinrichtung in Nevada durch einen katastrophalen Störfall vernichtet (Episode 17).

Details[Bearbeiten]

Datei:Eva04.jpg
Das Design des Kopfes ähnelt dem von EVA-03

EVA-04 wurde in der US-amerikanischen NERV-Zweigstelle 02 in Nevada gebaut. Die Einheit war bis auf die silberne Farbe der Außenverkleidung und der rötlichen Färbung der Augen äußerlich mit EVA-03 identisch. Er besaß wie sein Vorgängermodell und EVA-01 einen beweglichen Kiefer sowie zwei Augen.

Der wesentliche Unterschied zu allen Vorgängermodellen stellt die experimentelle Implementierung einer S²-Maschine als Energiequelle dar, die den Einsatz einer externen Energieversorgung und damit den Gebrauch eines Umbilikal-Kabels uberflüssig machen sollte und dem EVA eine nahezu unbegrenzte Operationszeit gegeben hätte.

Die zum Einbau vorgesehene S²-Engine stammte aus dem Engel Shamshel.

Ursprünglich war das 5th Children Kaworu Nagisa als Pilot vorgesehen.

Störfall[Bearbeiten]

Zu einem Zeitpunkt an dem laut Zeitplan die Installation der S²-Maschine erfolgen sollte, verschwand EVA-04, die NERV-Einrichtung in der die Einheit konstruiert wurde sowie alles im Umkreis von 89 Kilometern laut Satellitenbildern in einer sich ausbreiteten Lichtsphäre und war danach nicht mehr auffindbar. Dabei kamen tausende Menschen ums Leben. Später wurde bei NERV die Vermutung aufgestellt, dass sowohl EVA-04 als auch die Einrichtung bei jenem Testlauf in ein „Dirac'sche Meer“ gezogen wurde, wie es bei EVA-01 im Kampf gegen den 12. Engel der Fall war.

Ursachen[Bearbeiten]

Einer kurz nach dem Zwischenfall durchgeführten Analyse von NERV zufolge, gab es nicht weniger als 32.768 mögliche Ursachen für das Verschwinden. Dazu zählten u.a. Materialschwächen, Designfehler und Sabotage. Es wurde sogar angenommen das Ereignis sei darauf zurückzuführen, dass spontan ein Dirac-Meer entstanden sei, das die betroffenen Einrichtungen verschlungen hatte oder dass die S²-Maschine alle verfügbare Materie in ihrer Nähe, gemäß der Supersolenoid-Theorie in pure Energie umgewandelt hat.

Der Verlust von Einheit 04 und der Zweigstelle 02 bewogen die US-amerikanischen Verantwortlichen dazu EVA-03 schleunigst außer Landes zu bringen.

Der Einbau von S²-Maschinen in Evangelion-Einheiten wurde erst beim EVA-Massenproduktionsmodell realisiert.

Achtung, Interpretation! Interpretation

Der folgende Abschnitt beschreibt nicht allgemein anerkannte Interpretationen und gibt die Meinung des/der Autoren wieder.


"32.768 = 215"[Bearbeiten]

Die in Episode 17 genannte Zahl entspricht genau der 15. Potenz der Zahl 2 - und damit, in "Computersprache", 32 Kilobyte. Nimmt man diese Zahl nun in Megabyte, dann war es zur Zeit von Windows 95, und damit zur Zeit NGEs, eine gängige (höhere) RAM-Leistungsstärke im Massenmarkt.


Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]


Evangelion-Einheiten
EVA-00 | EVA-01 | EVA-02 | EVA-03 | EVA-04 | EoE: EVA-05-13 Massenproduktionsmodell | RoE: EVA-05 | Mark.06 | EVA-08